Alumni-Quarterly

Bleiben Sie mit dem Alumni-Newsletter Alumni-Quarterly auf dem Laufenden und informieren Sie sich auf einen Blick über die aktuellen Themen und Veranstaltungen an der Universität Stuttgart.


Der Alumni-Newsletter Alumni-Quartely informiert Sie über aktuelle Themen aus Forschung und Lehre sowie allgemeine Entwicklungen an der Universität Stuttgart und blickt zurück auf die Highlights des Quartals. Er bietet Ihnen zudem eine Auswahl an Veranstaltungen aus dem vielfältigen Semesterprogramm der Fachbereiche. Blättern Sie doch einmal durch die Events - wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch auf dem Campus.

Abonnement
Mit einem Klick auf den folgenden Button können Sie sich für den Alumni-Newsletter Alumni-Quarterly anmelden oder abmelden.

Zur Anmeldung/Abmeldung

Highlight

Virtuelle Alumni-Treffen

Ende Mai fand das erste virtuelle Alumni-Treffen statt. Nun folgen in den kommenden Monaten weitere virtuelle Treffen. In diesem Reiter finden Sie einen Überlick der geplanten Online-Veranstaltungen. Einzelheiten finden Sie in den entsprechenden Tabs. 

Vergangene Treffen:

  • 30. Mai 2020, virtuelles Alumni-Treffen USA
  • 07. August 2020, virtuelles Alumni-Treffen Indien 
  • 18. August 2020, virtuelles Alumni-Treffen Deutschland
  • 21. Oktober 2020, virtuelles Alumni-Treffen Korea
  • 05. Dezember 2020, virtuelles Alumni-Treffen USA

Am 05. Dezember fand eine besondere Veranstaltung für alle in den USA lebenden Alumnae und Alumni der Universität Stuttgart statt. Wahlweise konnten die Mitglieder des Alumni-Netzwerks an einer virtuellen Weinprobe oder beim Plätzchenbacken mitmachen. 

In den Uni-Meldungen ist dazu ein Bericht erschienen.

ZUM BERICHT


Februar 2021

Januar 2021

Dezember 2020

November 2020

Mehr Nachrichten

Alumni-Infos

Der Hochschulsport der Universität Stuttgart hat das Sportangebot für das Wintersemester 20/21 digitalisiert. Der Bewegung in den eigenen vier Wänden steht also nichts im Wege. Auch externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen. 

Mehr Informationen zum Kursprogramm gibt es auf der Website des Hochschulsports

Das Alumni-Netzwerk ist mit neuen Ländergruppen bei LinkedIn vertreten. Alumnae und Alumni der Universität Stuttgart sollen dort die Möglichkeit zum Austausch bekommen. So werden persönliche Treffen zum Netzwerken angeregt.

Die folgenden Verlinkungen führen zu den LinkedIn-Ländergruppen:

Brasilien, China, DeutschlandIndien, Korea, Schweiz und USA

Der Europäische Forschungsrat (ERC) zeichnete Dr. Tim Langen vom 5. Physikalischen Institut und Dr. Marcel Pfeiffer vom Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart mit einem der begehrten ERC-Starting Grants aus. Der mit je 1,5 Millionen Euro dotierte Preis fördert herausragende Nachwuchswissenschaftler*innen für bahnbrechende und visionäre Forschung. Prof. Majid Hassanizadeh, langjähriger Kooperationspartner des Lehrstuhls für Hydromechanik und Hydrosystemmodellierung und des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1313, erhielt mit dem ERC-Proof of Concept eine Förderung, die früheren Grant-Gewinnern erste Schritte zum Technologie-Transfer ermöglicht.

zum vollständigen Artikel

Von der Masterarbeit zum Startup – so sieht Paul Eichinger, 26, seinen weiteren Weg nach seinem gerade abgeschlossenen Master am Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart. Seine Idee und gleichzeitig das Thema seiner Masterarbeit: "Entwicklung einer Prozesskette zur automatisierten Produktherstellung von personalisierten Computermäusen". Gemeinsam mit dem Wirtschaftswissenschaftler Andreas Schulz und Softwareentwickler Christian Renninger bewirbt er sich nun um ein Gründerstipendium, um in einem geplanten Startup das Verfahren zur Marktreife zu bringen.

zum vollständigen Artikel

Dr.-Ing. Martin Dazer, Bereichsleiter am Institut für Maschinenelemente (IMA) der Universität Stuttgart, wurde für seine Dissertation zur "Zuverlässigkeitstestplanung mit Berücksichtigung von Vorwissen aus stochastischen Lebensdauerberechnungen" mit dem Südwestmetall-Förderpreis 2020 ausgezeichnet. Der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. (Südwestmetall) fördert und vertritt die Interessen der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg. Die Auszeichnung zeigt, dass in diesen wichtigen Branchen die Nachfrage nach smarten und effizienten Lösungen für die Zuverlässigkeitsabsicherung sehr hoch ist. Dazer entwickelte und validierte ein Verfahren für eine digitale Zuverlässigkeitsprognose für strukturmechanisch belastete Produkte.

zum vollständigen Artikel

Prof. Dr. Michael Saliba ist ab dem 1. Juni 2020 der neue Leiter des Instituts für Photovoltaik der Universität Stuttgart. Mit seiner Forschung über Perowskite, einer neuartigen Halbleiter-Klasse, strebt er in Kombination mit konventionellem Silizium-Technologien eine "Solarrevolution" an.

Über Prof. Dr. Michael Saliba:

Michael Saliba, geboren 1983 in Göppingen, studierte Mathematik und Physik an der Universität Stuttgart und promovierte 2014 in Oxford als einer der ersten Wissenschaftler überhaupt auf dem Gebiet der Perowskite. Seinen Postdoc als Marie-Curie Fellow absolvierte er an der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) in der Schweiz.
Mit über 100 publizierten Artikeln listet Times Higher Education Prof. Michael Saliba als dritteinflussreichsten Wissenschaftler seines Feldes, seit 2018 ist er ISI Highly Cited, eine Bezeichnung für die Top 1 Prozent der meistzitierten Wissenschaftler*innen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zeichnete seine Arbeit in diesem Jahr mit dem renommierten Heinz Maier-Leibnitz-Preis aus, und ebenfalls 2020 wurde er in die Young Scientists Gruppe des World Economic Forum aufgenommen. Des Weiteren wurde Saliba unter anderem ausgezeichnet mit dem Nachwuchswissenschaftlerpreis des Deutschen Hochschulverbands, dem Postdoctoral Award der Material Research Society (MRS) und dem TR35 der MIT Technology Review, welche die weltweit führenden "35 Innovatoren unter dem Alter von 35" würdigt. Zudem ist Michael Saliba Mitglied der Global Young Academy und der Jungen Akademie.

zum vollständigen Artikel

Im inhaltlichen Fokus der neuen Ausgabe von ‚forschung leben‘ steht die Suche nach zukunftsweisenden Mobilitätsalternativen. Fragen, wie Personen und Güter künftig „vom Fleck kommen“und ans gewünschte Ziel gelangen wollen, sind das Gebot der Stunde. Die Herausforderungen sind groß, um für unsere zukünftige Gesellschaft eine intelligente und vor allem nachhaltige Mobilität auszugestalten.

Die Beiträge beleuchten zum Beispiel den Innovationscampus „Mobilität der Zukunft“ und das„Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur“ sowie Konzepte für einen emissionsfreien Campus, autonom fahrende Fahrzeuge, elektrische Flugzeuge und innovative Energiesysteme.

Schauen Sie doch besonders gerne auf Seite 88: Dort erzählt Alumnus Dr. Peter Schäfer, wie er als Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Engineering Group GmbH an der Mobilität der Zukunft mitwirkt. 

zur aktuellen Ausgabe "forschung leben"

Ausgewählte Events

Wichtige Hinweise zu Veranstaltungen im Wintersemster 2020/21

Die Aufforderung soziale Kontakte zu vermeiden, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, nimmt die Universität Stuttgart auch bei ihren öffentlichen Veranstaltungen sehr ernst. Veranstaltungen können daher kurzfristig verlegt oder abgesagt werden. Manche Veranstaltungen finden in digitaler Form statt.
Aktuelle Informationen zu diesen Änderungen finden Sie in den jeweiligen Verlinkungen.

Veranstaltungsreihen

Jedes Semester organisiert das Institut für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart spannende Vorträge rund um das Thema Raumfahrt.

Bei den Live-Veranstaltungen haben die Zuschauerinnen und Zuschauer die Möglichkeit, nach einem fachspezifischen Vortrag mit der referierenden Person zu interagieren und Fragen zu stellen. Es wird spannend: Geplant sind beispielsweise Vorträge zu den Rovern, der Staubforschung und zu Satellitenmissionen im sehr niedrigen Erdorbit.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe erhalten Sie über den nachfolgenden Link.

Zur Veranstaltungsreihe

Die Reihe liefert in Form von drei kurzen Inputvorträgen aus Wissenschaft und Praxis motivierende Denkanstöße und zeigt konkrete Lösungen innerhalb der Klimawandeldebatte auf.  Auf dem Programm stehen klimarelevante Aspekte der Bauphysik und vieler anderer Disziplinen, die für eine nachhaltige Erhöhung von Umwelt- und Lebensqualität urbaner Räume wichtig sind.

Weitere Informationen zur Vortragsreihe erhalten Sie über den nachfolgenden Link.

Zur Veranstaltungsreihe

Während des Lockdowns lädt das Team des Computermuseums zu einem virtuellen Blick ins Museum ein. Die Reihe findet als Live-Stream statt, der aus dem Computermuseum gesendet wird.

Das Computermuseum erzählt die faszinierende 350-jährige Entwicklung der Computer, beginnend mit der Rechenmaschine von Wilhelm Schickardt bis zu den Mikroprozessoren, die in der Mitte der 1970 Jahre eine Revolution und den Beginn der heutigen Digitalisierung einleiteten.

Weitere Informationen zur Vortragsreihe erhalten Sie über den nachfolgenden Link.

Zur Veranstaltungsreihe

Als Kind die Uni kennenlernen? Die Kinder-Uni macht es möglich. Jedes Semester finden an der Universität Stuttgart und an der Universität Hohenheim Vorlesungen für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren statt.

Wichtige Hinweise:
Die Kinder-Uni entfällt vorerst.

Falls Sie in diesen turbulenten Zeiten auf der Suche nach einer lehrreichen Beschäftigung für Ihre Kinder sind, möchten wir Ihnen die Kinder-Uni-Vorlesungen online (Videoarchiv) ans Herz legen. Das Themenspektrum reicht von Blitz und Donner über Elektroautos bis zur Bionik - viele spannende Vorlesungen für neugierige Kinder.

Zur Kinder-Uni Stuttgart

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Katharina Klein
 

Katharina Klein

Kommissarische Leitung

 

Alumni-Team

Geschwister-Scholl-Str. 24B, 70174 Stuttgart

Zum Seitenanfang